Kurzer Artikel

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Da die Entwicklung immer Ärger und brutaler wird und dies meiner Ansicht nach darauf zurückzuführen ist, dass die Staaten und Behörden sowie Beamte immer mehr auf ihren Vorteil schauen und dies meiner Ansicht nach den Terror und die Brutalität immer mehr anheizt, so sollten wir die noch vernünftig und logisch denken und einen anständigen Charakter haben entgegenwirken und sich zusammenschließen und das derzeit herrschende System bekämpfen. Wenn man hier in Österreich die Lage betrachtet und bei der Regierung anfängt, wo ein Wehrdienstverweigerer Verteidigungsminister wird, eine Familienministerin mit Kindern und Familie nichts am Hut hat, ein Bundeskanzler, der die Hosen runterlässt, um der 1. Mann im Staat zu werden, einzelne Richterinnen und Richter Recht sprechen, wo sich ein Volksschüler am Kopf greift, Staatsanwälte die Bürger verscheißerln, Polizisten drei verschiedene Standorte angeben, hochintelligente sogenannte unabhängige Senatsrat in Mistelbach das in Ordnung finden, Exbürgermeister Anrainer zwangsenteignen wollen, Bezirkshauptmannschaft von Korneuburg Verfahren nicht einleitet, Gemeinde Wien Autos ohne Nummern binnen kürzester zeit abschleppt, bei Wracks jedoch monatelang sich Zeit lässt (die bringen bei der Versteigerung nichts), ein großer Teil der Politiker auf unangenehme Anfragen nicht antwortet, die Banken Kosten in die Höhe treiben, einzige Nutznießer die Anwälte, eine sogenannte unabhängige Justizministerin, die sofort in lebenswichtigen Ortstafelstreit eingreift. Dies ist jedoch nur ein geringer Teil und in Kurzform. Ich hoffe auf ein großes Echo, dass wir uns die logisch denkenden und vernünftigen Menschen zusammenschließen umso mehr können wir erreichen. Denn man muss immer wieder das unmögliche versuchen um das Bestmögliche zu erreichen. Es wäre z.B. ein großer Fortschritt, wenn wir einen Verein oder eine Partei gründen würden. In Erwartung eines großen Echo und Reaktion hoffe ich auf recht viele Mails an meine E-Mail Adresse office [at] radosztics.at oder schriftlich an die Adresse
Matthias Radosztics
Ernstbrunnerstraße 13
2003 Leitzersdorf oder
Fax02266/6400

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.